Die Eifersucht von Johann Martin Miller

deutscher Schriftsteller (1750-1814)

Ich habe sie gesehen!
Sie stand am Rosenbusch mit ihm.
Vertraulich war
Ihr Blick, und Zärtlichkeit darin.

Da bebt‘ ich blass vorüber;
Die falsche Seele barg sich mir,
Ihr Busen schlug,
Wie er nur Sündern schlagen kann.

O könnt‘ ich sie vergessen!
Doch an ihr Herz gebunden ist
Das meinige,
Und sie nur riss sich grausam los.

Und Rache! – Ja, beim Himmel!
Der süßeste Gedanke wär’s!
Der süßeste,
O wär‘ er edel auch dabei

Lesen Sie auch die folgenden Gedichte: