Eifersucht Gründe

Dass Eifersucht eine Leidenschaft ist, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft, haben wir sicherlich alle schon mehr als einmal gehört oder gelesen.

Ein Mensch, der aus Eifersucht ständig dem Partner misstraut und mit Vorwürfen traktiert, sollte sich Gedanken über seine Gefühle und sein Verhalten machen. Vor allem, wenn das Verhalten des Partners eigentlich gar keinen Anlass für die Eifersucht bietet. Anders schaut es natürlich aus, wenn das Verhalten des Partners tatsächlich Anlass für entsprechende Gedanken gibt.

Es gibt Verhaltensweisen oder Vorkommnisse, die bei einem Großteil der Menschen Gefühle der Eifersucht hervorrufen.

Wenn Sie sich vorstellen, dass Ihr Partner mit einer anderen Person flirtet, werden Sie möglicherweise eifersüchtig reagieren, auch wenn Sie ansonsten selten von dem Gefühl der Eifersucht befallen werden. Ein weiterer Eifersucht Grund ist es, wenn sich der Partner mit der Ex trifft und längere Zeit mit ihr verbringt.

Kurz nach einer Trennung ist es leichter nachzuvollziehen, da manches vielleicht noch besprochen werden muss. Immerhin haben die beiden eine längere Zeit miteinander verbracht, so dass vieles zu regeln ist. Wenn die Trennung jedoch schon längere Zeit zurückliegt, muss man aber vielleicht schon sehr belastungsfähig oder gutgläubig sein, um eines oder vielleicht sogar mehrere solcher Treffen zu akzeptieren.

Viele Menschen werden eifersüchtig, wenn sie feststellen, dass ihr Partner einer anderen Frau hinterher sieht oder diese mit den Augen taxiert. Wenn er diese Frau dann auch noch anlächelt, steigert das die Eifersuchtsgefühle noch einmal sehr.

Manche Frau hat auch ein Problem damit, dass ihr Partner hauptsächlich mit Frauen befreundet ist, mit denen er häufig telefoniert, E-Mails oder SMS austauscht oder sich auch einfach mit ihnen trifft. Wenn Ihr Partner stundenlang nicht erreichbar ist und erst mitten in der Nacht oder gar erst am nächsten Tag nach Hause kommt, ohne einen triftigen Grund zu haben, ist der Nährboden für Eifersucht automatisch gelegt.

Auch wenn Ihre Eifersucht in vielen Fällen wahrscheinlich völlig überflüssig ist und Sie sinnlos unter Druck setzt, heißt das nicht, dass Sie sich alles gefallen lassen müssen.

Vielleicht führen Sie mit Ihrem Partner einmal ein Gespräch, in welchem Sie ihm offen und in aller Ruhe Ihre Gefühle schildern. Sprechen Sie gemeinsam darüber, was Sie beide sich unter Treue oder Untreue vorstellen. Und auch die Fragen wo Untreue beginnt oder wie es mit emotionaler Untreue aussieht und was jeder von Ihnen darunter versteht, verdienen es, näher beleuchtet und besprochen zu werden.

Wenn Sie wissen, dass Ihr Partner eifersüchtelt oder was ihn eifersüchtig werden lässt, sollten Sie in solchen Situationen mit ihm sprechen und ihm sagen, wie es dazu gekommen ist. Auch eine liebevolle Berührung oder Umarmung und ein Kuss kann sicherlich nicht schaden.

Ein wenig Eifersucht schadet sicher niemandem und ganz ohne könnte auch der Eindruck entstehen, dass es egal ist, was der andere macht. Wenn Eifersucht jedoch überhandnimmt, sollten Sie (beide) etwas dagegen unternehmen, wobei dem Eifersüchtigen der Hauptpart dabei zukommt, denn der Partner kann nur unterstützen. Den Willen zur Heilung von der Eifersucht muss der Eifersüchtige selbst aufbringen.