Eifersucht und Körpersprache

Der Kommunikationswissenschaftler und Psychotherapeut Paul Watzlawick hat einmal gesagt Man kann nicht nicht kommunizieren. Die nonverbale Kommunikation in Form von Mimik, Gestik und Haltung spielen häufig eine weit größere Rolle als die verbale Kommunikation, denn der Körper spricht immer.

Dabei können Mimik, Gestik und Haltung einerseits bewusst eingesetzt werden, um einen Effekt zu erreichen, doch die nonverbale Kommunikation erfolgt vielfach auch völlig unbewusst und wirkt sich auf die Umgebung aus.

Eifersucht ist ein sehr starkes Gefühl, welches sich auf viele Dinge auswirkt. Über die Probleme einzuschlafen und Schlafstörungen ganz allgemein, über Konzentrationsschwächen, Störungen im Essverhalten und mangelndes Selbstbewusstsein wird an anderer Stelle auf dieser Website berichtet.

Die Eifersucht hat aber auch Auswirkungen auf die Körpersprache – und dies nicht nur in Bezug auf den Partner, sondern nach und nach auch auf alle anderen Bereiche des Lebens, egal ob es sich um Arbeit oder Freizeit handelt. Nervosität und Unsicherheit werden nach und nach in Mimik, Gestik und Haltung sichtbar.

So wird Unsicherheit zum Beispiel dadurch sichtbar, dass die Hände die Stuhllehnen umklammern oder man sich selbst mit den Armen umfasst. Auch sich an die Nase fassen, die Füße um die Stuhlbeine zu legen oder ein auffällig häufiger Lidschlag sind Anzeichen von Unsicherheit.

Anzeichen für Erregung, Nervosität oder innere Anspannung sind zum Beispiel das Trommeln mit den Fingern, das hastige Abnehmen der Brille, zusammengekniffene Lippen, seltener Blickkontakt oder häufiges wegsehen.

Sofern Sie von Eifersucht betroffen sind, werden Sie das eine oder andere davon bestimmt bei sich selbst beobachten können, sofern Sie aufmerksam sind. Diese Formen der Mimik, Gestik und Haltung zeigen sich jedoch nicht nur im Umgang mit dem Partner, sondern auch während der Arbeit, wodurch Gespräche mit Auftraggebern, Kunden und Vorgesetzten manchmal plötzlich ungewohnt schwierig werden.

Auch in der Gesamthaltung sind Veränderungen bemerkbar. Eifersucht ist eine erdrückende Last, was sich auch in einer eher gedrückten Haltung widerspiegelt. Die Schultern sinken nach vorne und der Mensch erscheint dementsprechend kleiner und unterwürfiger. Die Schrittlänge ist nicht länger ausgreifend, sondern wird kürzer und unsicherer.

Neben vielen anderen Bereichen entscheidet auch die Körpersprache darüber, ob wir einen Menschen mögen oder ablehnen. Dementsprechend entscheidet die Körpersprache auch darüber, ob wir als erfolgreich oder weniger erfolgreich angesehen werden.

Häufig hören oder lesen wir, dass eine bestimmte Person eine unglaubliche Ausstrahlung hat. Vielleicht kennen Sie solche Menschen in Ihrem Bekanntenkreis. Dabei muss diese Ausstrahlung nicht zwangsläufig etwas mit gutem Aussehen oder Reichtum zu tun haben.

Seitdem die Fernsehserie Lie to me die Körpersprache thematisiert, interessiert sich auch das Fernsehpublikum für die nonverbale Kommunikation. In dieser Serie unterstützt der Wissenschaftler Dr. Cal Lightman zusammen mit den Mitarbeitern der Lightman Group das FBI, Firmen und Privatpersonen bei der Wahrheitsfindung.

Vorbild für diese US-Serie ist der Psychologe Professor Paul Ekman, der in aller Welt Forschungen im Bereich der nonverbalen Kommunikation durchgeführt hat. Im Hinblick auf Ihr Selbstwertgefühl und Ihr Selbstbewusstsein sind die auf dieser Seite vorgestellten Bücher zu diesem Themenkomplex sehr empfehlenswert.